Die Standortinitiative bringt mit Ihren Projekten und Veranstaltungen in und um Wurzen immer wieder neue Impulse zur Stärkung des Wurzener Landes. Dabei haben sich unter anderem zwei Formate besonders etabliert, die einen konstruktiven und kontinuierlichen kommunikativen Austausch ermöglichen und fördern – die AG Innenstadt und die AG Wirtschaft.

Um jedoch ein breitetes Spektrum zum Austausch und für neue Impulse zu schaffen und nicht „nur zu reden“, wurden weitere Formate geschaffen, die besonders die Leistungen und auch Historie der Mitgliedsunternehmen in den Fokus stellen. Dazu gehören besonders die Einweihung der Industriemagistrale B6 im September 2020, die aus dem weiter gefassten Projekt „Stadtwanderweg Industriekultur“ hervorgegangen ist, genauso wie das Wurzener Nachtshopping, was bereits seit 2009 erfolgreich Aufmerksamkeit auf die lokalen Innenstadt-Akteure lenkt.


…und warum wir uns über weitere Unterstützung freuen

All‘ diese Projekte sind nur möglich, weil viele Akteure aus dem Wurzener Land zu deren Verwirklichung beitragen. Gerade die Mitglieder schaffen mit Ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag überhaupt die Grundlage für diese Aktivitäten.


Doch schauen Sie selbst, was seit 2003 u.a. schon alles initiiert wurde:

AG Innenstadt

Sie ist das Sprachrohr der Wurzener Händler und Gewerbetreibenden gegenüber Verwaltung und Behörden. Hier werden Kontakte geknüpft, Ideen für verkaufsfördernde Projekte und Veranstaltungen geschmiedet und nachhaltig in die Tat umgesetzt. Beispielhaft ist das seit 2009 regelmäßig ausgerichtete Wurzener Nachtshopping. Als starker Besuchermagnet strahlt seine Anziehungskraft weit über die Stadtgrenzen hinaus.

AG Wirtschaft

Die AG Wirtschaft ist das Netzwerk der wichtigsten Entscheidungsträger aus Handwerk und Industrie. Hier werden Kontakte ausgetauscht, Kooperationen vereinbart, Interessen gebündelt und Ideen entwickelt. Bei regelmäßigen Treffen werden Fragen zur Wirtschaftsförderung, zum Fachkräftenachwuchs oder andere aktuelle Themen lösungsorientiert diskutiert.

Einbringung von Ideen für die Wurzener Stadt- und Land-Entwicklung

Die Stadt der Zukunft – wie könnte sie mit Blick auf die heterogenen Entwicklungsprozesse und zunehmenden Herausforderungen speziell für Wurzen aussehen? Diese Frage stellten sich Studenten der Universität Leipzig, die im Rahmen des praxisorientierten Semesterprojektes „Impulse und Zukunftsvisionen für die Stadt Wurzen 2022, 2030, 2050“ im Sommer für, mit und in Wurzen aktiv waren. Im Fokus standen die Themen Identität, Handel und Wohnen sowie Arbeit, Kultur und Stadtökologie, für die zudem interessante Strategien und Anregungen erarbeitet wurden.

Förderung der Industriekultur

Beschreibung der Maßnahmen wie Einrichtung Stadtwanderweg Industriekultur und Ausrichtung der Tage der Industriekultur im Wurzener Land

Gestaltung und Betrieb der Praktikumsbörse Muldental

Kurzbeschreibung der Ziele, Historie und Perspektive der Praktikumsbörse

Unterstützung des Stadtwettbewerbes „Ab in die Mitte“

Kurzbeschreibung des Wettbewerbes und unserer Wettbewerbsbeiträge mit Platzierung

Wurzener LunchClub

Beschreibung

Wurzener Nachtshopping

Ein Veranstaltungsformat mit Tradition – für viele Wurzener und Auswärtige ist es ein Highlight des Jahres – und das seit über zehn Jahren. Mittlerweile zweimal jährlich organisieren ansässige Unternehmen das Wurzener Nachtshopping und schaffen nicht nur durch ein besonderes Rahmenprogramm eine unverwechsel-bare Einkaufsatmosphäre. Dank individueller, auf das jeweilige Motto abgestimmter Angebote versammeln sich Kauf- sowie Schaulustige in der historischen Altstadt – Spiel, Spaß und Spannung mit Garantie!

Wurzener Spätschicht

Beschreibung

Wurzener Zukunftskonferenz

Beschreibung