Termine

 

28.03.17

Vorstandssitzung

 

 

 

Kontakt SiW-Büro

Standortinitiative Wurzen & Wurzener Land e.V.

Frau Schnirpel
Dresdener Straße 50

04808 Wurzen

 

Tel.: 03425 854152
Fax: 03425 854153
E-Mail:

info<at>standortinitiative-wurzen.de

 

Erreichbarkeit:

Mo: 9.00 - 14.00 Uhr

Di: 9.00 - 14.00 Uhr

Mi: 9.00 - 14.00 Uhr

Vereinbarung von Terminen außerhalb der Bürozeit ist möglich.

Ulrich Heß feiert 70. Geburtstag

Ulrich Heß ist das Gesicht der Standortinitiative Wurzen. Er hat diesen Verein mitbegründet und zehn Jahre geleitet", sagte Eberhard Lüderitz. Er, der auch Geschäftsführer der World Resources Company (WRC) GmbH mit Standort in Wurzen ist, gehörte als Nachfolger von Heß zu den ersten Gratulanten, denn Heß hatte gestern seinen 70. Geburtstag gefeiert und unter anderem Freunde, Partner sowie Weggefährten der Standortinitiative begrüßt.

Im erzgebirgischen Buchholz geboren, ist Ulrich Heß dort auch aufgewachsen, hat die Schule besucht und den Beruf eines Schriftsetzers erlernt. Allerdings nur ein halbes Jahr in dem Beruf gearbeitet, weil es ihm im Herbst 1965 für ein Geschichtsstudium nach Leipzig zog.
"Ein ganz wichtiges Motiv, Geschichte zu studieren war, dass wir die letzte Kriegsgeneration sind. Wir wollten wissen, was ist da passiert und wie haben sich unserer Eltern verhalten", blickte Heß zurück. Und so ist die Messestadt zu seiner Wahlheimat geworden, wo er 1974 promovierte und 1986 die Leitung einer Arbeitsgruppe zum Thema Mittelschichten und sozialgeschichtliche Fragestellungen übernahm und bis 1993 als Dozent tätig war. "Mit dem Rückgang des Mittelbaues Anfang der 90er Jahre hatte ich das große Glück 1991/92 an der Universität in Hannover arbeiten zu dürfen. Dort bekam ich mit, was auf uns im Osten zukommen wird", sagte Heß. Aus dieser Erfahrung resultierte das Sozialgeschichtsprojekt "Sachsen im 20. Jahrhundert vom Ersten Weltkrieg bis in die 50er Jahre", welches Heß mit einem Mitarbeiter der Volkswagenstiftung initiierte.
"Ich denke, das Projekt, was noch bis 1996 andauerte, war ein sehr guter Start in die unwägbare Zeit."
1998 hatte sich ein weiteres Projekt zur sächsischen Industriegeschichte angeschlossen und beanspruchte Heß bis zum Hochwasser im Jahre 2002, von der seine Familie betroffen war.
Die beinahe einjährige Sanierungszeit der eigenen vier Wände schuf auch Leerraum, die Heß mit neuen Ideen zur Innenstadtentwicklung füllte. Davon inspiriert, ist es im April 2003 zur Vereinsgründung der Standortinitiative gekommen. Waren es damals 24 Vereinsmitglieder, sind es heute 85 Betriebe und Händler, die Wurzen mit der Standortinitiative beleben helfen. Frank Schmidt

 

Neuer und alter Chef der Standortinitiative Wurzen: Eberhard Lüderitz (l.)
gehört zu den Gästen von Jubilar Ulrich Heß. Foto: Frank Schmidt

 

Quelle: LVZ vom 24.02.2015, Seite 26